WDR-Report über die DVAG: Der falsche Traum vom großen Geld

Nachfolgenden Report über die DVAG habe ich heute gefunden. Mich stimmt besonders traurig, dass viele Politiker mit dieser Firma verbandelt sind, darunter auch, so der WDR-Bericht, Guido Westerwelle …

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=NcVaKiVtqKk&hl=de_DE&fs=1&]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=mIOLzE_KxcU&hl=de_DE&fs=1&]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=mIOLzE_KxcU&hl=de_DE&fs=1&]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=_a_Or6pAgT4&hl=de_DE&fs=1&]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=_a_Or6pAgT4&hl=de_DE&fs=1&]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=GxtblD6GHIE&hl=de_DE&fs=1&]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=GxtblD6GHIE&hl=de_DE&fs=1&]

3 Antworten
  1. Wolfdietrich M. Rading
    Wolfdietrich M. Rading says:

    Was bei der DVAG bis heute läuft gilt ebenso uneingeschränkt für die Bonnfinanz, die Rest-GKM und IFS. Bei Bonnfinanz war ich 16 Jahre tätig. Später habe ich aus anderen Gründen diese Strukturvertriebe kennen gelernt.
    Seit 1994 bin ich von Bonnfinanz weg und habe nur bereut so lange dabei gewesen zu sein. Seit 2004 bin ich als „gerichtlich zugelassener Versicherungsberater“ tätig und kann nur sagen: Nur wer in dieser Branche gelernt hat, kann sich angewidert abwenden. Und dies gilt bis heute. Mitarbeiter und deren Familien werden in solchen Vertrieben einfach verbrannt. Die Oberen lachen sich dabei kaputt und werden immer reicher auf Kosten der Mitarbeiter.

    Antworten
  2. Gerald F
    Gerald F says:

    Wenn man sich die Videos ansieht, dann fällt es einem wirklich schwer jemandem sein schwer verdientes Geld anzuvertrauen. Mich wundert es absolut nicht, dass der normale Mensch sein Geld einfach auf dem Sparbuch packt oder als Fest- bzw Tagesgeld anlegt. Da gibts zwar nicht so viel, aber es geht eben auch nicht so viel schief.

    Gerald F

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)