Wirtschaftskrise ist vorueber

Heute habe ich in der SZ gelesen, dass die Fachleute und Oekonomen darueber ueberrascht sind, wie schnell es mit der Wirtschaft in Deutschland wieder nach oben geht. Ich kann mich noch gut an den Mai 2008 erinnern. Da besuchte ich eine Veranstaltung, bei der einige sehr renommierte Volkswirte Vortraege hielten.

Damals hatte keiner geahnt, wie dramatisch sich die Situation ab September/Oktober 2008 verschlimmern wuerde. Fakt ist, dass damals fast alle (bis auf ein paar notorische Crash-Propheten) daneben lagen (und die Crash-Propheten sagen ja jedes Jahr aufs neue den Crash voraus; dass die irgendwann einmal einen Treffer haben, hat dann auch nichts mit Koennen zu tun).

Jetzt, wie gesagt, sind die Oekonomen ueberrascht, was die neueste Enticklung betrifft, genauso, wie sie vor im Herbst ueberrascht waren. Und im selbsten Atemzug scheuen sie nicht davor zurueck, Prognosen fuer die weitere wirtschaftliche Entwicklung zu geben.

Ich frage mich: Lernen diese Experten nichts dazu? Waere es nicht einfach besser zuzugeben, keine Ahnung zu haben, und sich weiterer Prognosen zu enthalten? Ich glaube, das waere uns Laien gegenueber das Ehrlichste und Fairste.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)