Beiträge

Achtung Betrug! Dubiose E-Mails

Ich erhalte in schöner Regelmäßigkeit E-Mails in etwa folgenden Inhalts. Ein Banker oder Beamter eines fremden Landes ist in Not und bittet um meine Hilfe. Die E-Mail ist zumeist in sehr schlechtem Deutschverfasst, manchmal sogar ganz in Englisch. Und es geht immer darum, dass irgendwo ein sehr, sehr großer Geldbetrag einfach so herumliegt. Herrenlos.

Und der gute Mann (oder die gute Frau) möchte mir ein grandioses Geschäft anbieten. Nämlich wie wir gemeinsam an dieses Geld herankommen können. Aus irgendwelchen Gründen kann er (oder sie) es nicht alleine machen, sondern benötigt meine Mithilfe. Am Ende hätten wir aber beide, so der nette Mensch, mehrere Millionen Euro mehr in der Tasche.

Wenn man solche e-mails erhält, ist es natürlich das Beste, überhaupt nicht darauf zu antworten.

Weiterlesen

Anlagebetrüger Madoff verurteilt

Vor ein paar Tagen wurde der Anlagebetrüger Madoff verurteilt. An Madoff bemerkenswert ist, welch großes Rad er gedreht hat, immerhin verwaltete er zum Schluss mehrere Milliarden USD. Zweitens aber ist es erstaunlich, dass er über fast 20 Jahr seinen Betrug durchziehen konnte.

Auf der anderen Seite habe ich selbst alle paar Monate mit Anlegern zu tun, die mir vermeintlich hoch attraktiven Anlagemöglichkeiten erzählen. Und nach einem meist sehr kurzen Blick, ist mir klar, dass es sich um Anlagebetrug handelt. Das Bemerkenswerte aber ist, dass ich fast jedes Mal dieselbe Erfahrung mache: Der Anleger glaubt mir nicht. Der Anleger ist in der Regel bereits so überzeugt, dass er nur sehr schwer davon abzubringen ist, sein Geld indubiose Hände zu geben. Häufig höre ich so etwas wie „ich habe Herrn X doch persönlich kennengelernt und er wirkt so seriös und sympathisch. Das kann ich mir einfach nich vorstellen, dass das ein Betrüger ist.“ Als wenn man es einem Menschen ansehen könnte, dass er etwas Böses im Schilde führt!!

Weiterlesen