Einträge von Peterreins

,

Investieren nach Marktlage?

Manchmal höre ich von Anlegern: „In diesem Marktumfeld sollte man keine Aktien kaufen“ oder „Erst, wenn sich die Lage wieder entspannt hat, steige ich wieder in Aktien ein.“ Viele Menschen glauben an Timing, das heißt, dass es richtige und falsche Zeitpunkte gibt, um Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Ich hingegen halte überhaupt nicht von […]

,

Crash-Propheten und Vermögensberatung

In der Süddeutschen Zeitung vom 20.08.2020 hat Harald Freiberger einen Artikel geschrieben mit dem Titel „Helden für einen Tag“. Darin geht es um Crash-Propheten wie beispielsweise Mark Friedrich/Matthias Weik, Max Otte oder Dirk Müller. Ich werde im Rahmen meiner Vermögensberatung immer wieder auf diese Autoren und deren Bücher angesprochen. Sie führen in Ihren jeweiligen Werken […]

,

Corona-Krise: Sollte man Aktien verkaufen und abwarten?

Wir haben im Laufe dieses Jahres einen Konjunkturrückgang um etwa 10% aufgrund von Corona. Das ist wirklich enorm. Wie es künftig weitergehen wird, kann niemand sagen. Es gibt Leute, die mit einer zweiten Infektionswelle rechnen und damit, dass dann noch einmal die Wirtschaft stark zurückgehen wird. Ja, das könnte passieren. Es könnte aber auch sein, […]

Überraschungen machen die Börse

Seit einigen Wochen höre ich fast allen Anlegern und auch von einigen Vermögensberatern, mit denen ich spreche folgendes: Ja, die Aktienkurse steigen zwar gerade, aber wenn erst das volle Ausmaß der Corona-Krise klar wird, dann werden die Kurse wieder fallen. Nicht wenige rechnen mit einem regelrechten Crash, den sie dann für den Einstieg bzw. Wiedereinstieg […]

, , , ,

Tägliches Beobachten der Kurse bringt nichts

Viele Anleger meinen, dass sie täglich das Börsengeschehen beobachten müssen, wenn sie in Aktien einsteigen wollen. Manchmal höre ich Aussagen wie: „Ich kann nicht in Aktien investieren, weil ich nicht die Zeit habe, ständig nach den Kursen zu schauen.“ Man hat hier das Bild eines Traders vor Augen, der ständig vor dem Bildschirm sitzt, Charts […]

Gute Vermögensberatung fängt bei der Sprache an

Wenn ich andere Vermögensberater oder Bankberater höre, dann dreht sich mir regelmäßig der Magen um. Ohne Ende werden vollkommen sinnlose Anglizismen und Fachbegriffe verwendet, die der Kunde in der Regel nicht versteht: „Candlestick-Charts“ „KGV“ „Lockback-Zertifikate“ das Unternehmen hat ein gutes „Ebit“ eine „long Position“ eingehen Unternehmen schaffen ihren „Turnaround“ eine Aktie ist ein „strong buy“ […]

Geldanlage in Krisenzeiten

In Folgen der Corona-Krise will die EZB für 750 Mrd Euro Anleihen an den Kapitalmärkten kaufen, um so mehr Geld in Umlauf zu bringen (Siehe SZ-Beitrag). Für das Gesamtjahr 2020 rechnen Ökonomen mit einem wirtschaftlichen Rückgang um mehr als 6% in Deutschland (siehe Deutschlandfunk-Beitrag), was der größten Einbruch seit 1945 bedeuten würde. Pessimistische Zukunftsaussichten wegen […]

, ,

Effekt des Rebalancing in Krisenzeiten

Meiner Auffassung nach ist es ein Fehler, bei der Geldanlage ausschließlich auf Aktien bzw. Aktienfonds (oder natürlich Aktien-ETFs) zu setzen. Man erhält so ein nicht wirklich optimal strukturiertes Wertpapier-Portfolio. Und zwar optimal im Sinne eines guten Risiko-Rendite-Verhältnisses. Viele Anleger verstehen nicht, wie wichtig eben dieses Risiko-Rendite-Verhältnis ist. Fast immer wird alleine auf die Rendite gesehen. […]

,

Typischer Verlauf von Börsencrashs

Aktuell durchleben wir sehr turbulente Börsenzeiten. Aufgrund der Angst vor dem Corona-Virus sind innerhalb weniger Tage die Aktienkurse zum Teil dramatisch gefallen. Viele Anleger sind ratlos. Um die aktuellen Ereignisse zu relativieren, hilft es meiner Meinung nach, die historische Perspektive einzunehmen. Fakt ist, dass es in der Vergangenheit schon viele Finanzkrisen und Börsencrashs gegeben hat. […]

,

ETFs und Diversifikation

Ich bin ein großer Fan von ETFs. Zumal es eigentlich keinen Zweifel gibt, dass ein passives Vermögensmanagement mit ETFs dem herkömmlichen aktiven Management überlegen ist. In Fachkreisen und der Wissenschaft herrscht darüber jedenfalls Einigkeit. Hier nur ein Zitat von David Swensen  (dem langjährigen Vermögensverwalter des Yale-Stiftungsvermögens): „Es existieren Daten, die eindeutig belegen, dass Anleger in […]