Beiträge

US-Baulandprojekte sind gerade jetzt chancenreich

Geldanlage in US-BaulandIch wurde Anfang dieser Woche vom manager magazin interviewt. Das Thema war: „Geldanlegen nach der Rezession“. Hier ein Ausschnitt aus dem Artikel:

>>Was also tun am Ende der Krise? Wohin mit dem Geld, welches ist die aussichtsreichste Anlage? „Wenn man schon taktisch anlegen möchte, dann sollte man nach Möglichkeiten zu antizyklischem Investieren suchen“, rät Hannes Peterreins, Vermögensverwalter aus München. „Rohstoffe, Gold oder deutsche Immobilien scheinen dazu derzeit eher nicht geeignet zu sein, da viele Investoren in diese Richtung denken.“

Der Experte glaubt dagegen, dass auf dem US-Immobilienmarkt gegenwärtig gute Chancen bestehen. „Speziell der Markt für Baulandprojekte liegt am Boden“, sagt Peterreins. „Dort könnte der Zeitpunkt zum Einstieg daher günstig sein.“<<

Weiterlesen

Warum gerade jetzt US-Bauland-Projekte?

Vor ein paar Jahren wurde ich von Kunden immer wieder auf geschlossene Medienfonds angesprochen. Jedem einzelnen riet ich dringend davor ab, hier zu investieren. Heute weiß jeder, wie wertvoll dieser Rat war.

Dann kam die Zeit, in der geschlossene US-Lebensversicherungsfonds „in“ waren. Auch hier war ich skeptisch und redete jedem, der mich danach fragte, eine Investition aus. Heute kann man immer wieder Negatives über diese Art von geschlossenen Fonds lesen (siehe manager magazin: Wenn Banken Tote sehen wollen, Handelsblatt: Strafanzeige gegen Deutsche Bank, FTD: Drama um Policenfonds)

Und über viele Jahre hinweg zeichneten Anleger begeistert Schiffsfonds. Auch hier riet ich ab. Und auch hier danken es mir meine Kunden heute (Siehe z.B.  Handelsblatt: Anleger erleiden Schiffbruch).

Warm habe ich hier jedesmal abgeraten? Und was hat das alles mit US-Baulandprojekten zu tun? Nachfolgend meine Antwort …

Weiterlesen

US-Baulandprojekte: Eine gute Gelegenheit antizyklisch zu investieren

CB026167Ich habe mich diese Tage sehr ausführlich mit Dr. D. unterhalten, der seit fast 30 Jahren US-Bauland entwickelt. Nachfolgend ein paar Notizen dazu.

Besonders interessant fand ich den Verweis von Dr. D., dass die aktuelle Krise nicht die erste Immobilien- und Bankenkrise in den USA war. Das erste Projekt von Dr. D. startete im Jahre 1980. Kurz danach gab es in USA (etwa um 1982) bereits eine große Immobilienkrise. Dennoch konnte das genannte Projekt mit hohen Gewinnen zu Ende geführt werden…

Weiterlesen