Beiträge

Wie man erfolgreich eine Lebensversicherung kündigt

Ich habe eben einen Handelsblatt-Artikel gelesen. Titel: „Das teure Spiel mit den Rückkaufswerten„. Darin heißt es unter anderem:

„Verbraucherschützer gehen davon aus, dass nur ein Viertel aller Lebensversicherungen überhaupt das einmal vereinbarte Ende erreichen. Genaue Zahlen dazu gibt es nicht, doch die Schätzung entspricht der Erfahrung der Industirgesellschaften: Die Lebensumstände können sich sehr schnell ändern…“

Das Problem ist, dass man bei der Kündigung einer Lebensversichung fast immer Verluste macht. Dann nämlich, wenn der sog. Rückkaufwert geringer als die Summe der eingezahlten Beiträge ist. Tatsächlich kann man aber auch so kündigen, dass man deutlich mehr herausbekommt …

Weiterlesen

Wer seine LV gekündigt hat, bekommt vielleicht Geld zurück

Habe ich heute in der Süddeutschen Zeitung (S. 24) gelesen (Link dorthin):

„Das Oberlandesgericht Köln monierte bei einer Gesellschaft die Bedingungen in den versicherungsverträgen von 1995 bis Mitte 2001. Demnach ist ein Stornoabzug in keinem Fall zulässig. ‚Kunden können also mit Bezug auf das Urteil eine Rückerstattung des Stornoabzugs verlangen‘, sagt Rechtsanwalt Joachim Bluhm, der das Urteil in Köln erstritten hat (Aktentzeichen: 20 U 80/08). Außerdem wurde nach Auffassung des Gerichts der Mindestrückkaufswert falsch berechnet. Auch in diesem Fall dürften sämtliche Versicherungskunden, deren Ansprüche noch nicht schon verjährt sind, Anrecht auf einen weiteren ‚Nachschlag‘ haben.“

Wer also in letzter Zeit einen Lebensversicherungsvertrag gekündigt hat, hat eventuell Chancen darauf, noch etwas Geld von der Versicherungsgesellschaft zu bekommen. Wichtig ist vor allem, dass man in einem solchen Fall erst einmal an die Versicherung schreibt…

Weiterlesen

Was bringt Sparen?

Heute ist der „Weltspartag“. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere noch daran. Das war früher der Tag, als ein gut gekleideter, freundlicher Herr ins Klassenzimmer kam, um den Sparschweinen an den Kragen zu gehen. Das übers Jahr mühsam Ersparte sollte auf ein Sparbuch eingezahlt werden.

Heute ist Sparen wichtiger denn je. Das weiß eigentlich jeder. Denn die Bevölkerung überaltert und die Sozialsysteme sind bereits jetzt an ihrer Grenze. Klar ist: wer heute nicht privat vorsorgt, wird später in der Altersarmut landen …

Weiterlesen

Riester-, Rürup- und Lebensversicherungen schneiden schlecht ab

Eben gefunden im manager magazin: „Rot für Riester, Rürup und Co.“ Darin wird beschrieben, dass Hamburger Verbraqucherschützer in einer 44 Seiten starken Broschüre die gägnigsten Anlageprodukte geprüft haben. Besonders schlecht kommen folgende Anlageformen weg:

  • Kapitallebensversicherungen
  • Rürup-Rentenversicherungen (auch Basis-Rente genannt)
  • Riester-Rentenversicherungen

Ich habe in diesem Blog schon öfter die oben genannten Anlageformen kritisch beleuchtet. Siehe

Privatanleger sind in der Regel überfordert, einen Versicherungsvertrag finanzmathematisch korrekt durchzurechnen. Viele vertrauen dann einfach darauf, dass ihre Versicherungsvertreter sie richtig berät. Leider ist dieser in erster Line nicht an einer guten kundenorientierten Beratung interessiert, sondern an einem Abschluss.

Hier weitere interessante Links zum Thema:

Kapitallebensversicherungen sind eine schlechte Wahl

42-16935308Heute (18.04.09) stand in der Süddeutschen Zeitung ein Artikel über Kapitallebensversicherungen mit derbezeichnenden Überschrift: „Abkassiert und schöngerechnet – Die Verträge der Lebensversicherer sind verbraucherfeindlich: Die Kosten sind hoch und die Renditen schrumpfen in der Krise.“

Nachfolgend ein paar Zitate hieraus…

Weiterlesen