Beiträge

Große Finanzdesaster: Crédit Lyonnais

Meine These ist, dass der wichtigste Mehrwert, den eine professionelle Vermögensverwaltung bzw. ein Asset Management leistet, im Risikomanagement besteht. Ein guter Vermögensverwalter ist erstens Kostenreduzierer und zweitens Risikomanager.

In diesem Zusammenhang sind spektakuläre Finanzdesaster sehr interessant, die auf mangelhaftes Risikomanagement bzw. mangelhaftes Risiko-Cotnrolling zurückgehen.Auch die aktuelle Krise hat ja sicherlich etwas damit zu tun, dass Leute Risiken falsch eingeschätzt haben.

In diesem Weblog werde ich daher ein paar historische Finanzdesaster erörtern. Das ist einerseits, denke ich, spannend zu lesen und anderseits (hoffentlich) lehrreich. Den Anfang mache ich mit dem Fall der französischen Bank Crédit Lyonnais von 1988 bis 1994. Diese Bank schaffte es unter der Führung von Jean-Yves Haberer tatsächlich in 6 Jahren einen Verlust von schätzungsweise 53 Mrd USD anzusammeln…

Weiterlesen