Beiträge

Auch Warren Buffet liegt mal daneben

Ich habe im heutigen Wirtschaftsteil der Süddeutschen Zeitung einen Artikel gefunden mit dem Titel „Buffet verspekuliert sich – Berkshire Hathaway verliert 1,4 Milliarden Dollar mit Derivaten“.

In gewisser Weise ist es bemerkenswert, dass es überhaupt einen Artikel wert ist, wenn Warren Buffet einmal daneben liegt. Denn es wäre doch sehr erstaunlich, wenn Buffet immer ins schwarze treffen würde. Meiner Meinung nach hat man sowieso Buffets Anlagestrategie missverstanden, wenn man mein seine Art des Investierens müsste jederzeit mit Erfolg gekrönt sein …

Weiterlesen

Kleine Erfahrungsgeschichte: US-Immobilien

CB064942Ein guter Bekannter von mir, Herr F., reist beruflich alle paar Monate in die USA. Im Januar 2009 erzählte er mir, wie er durch einen Ort im Süden der USA gefahren ist. Fast an jedem Haus stand „For Sale“. Er dachte sich, das wird ewig dauern, bis sich diese Situation wieder bessert.

Interessant ist, was er ein paar Monate später sah …

Weiterlesen

Prozyklisches Anlegen kostet Geld

42-16810972Heute (16.06,09) stand in der Süddeutschen Zeitung ein Artikel mit der Überschrift „Mit dem Strom – Die Börsenerholung setzt viele Investoren unter straken Druck“. Darin wird sehr trefflich das prozyklische Verhalten der großen Mehrheit der Anleger beschrieben.

Weiterlesen

Aktuelles vom Global Strategy-Fonds

In den letzten Wochen bis heute sind die Aktienmärkte wieder stark gestiegen. Dies hat dazu geführt, dass die Aktienquote im Global Strategy-Fonds gestiegen ist. Entsprechend der antizyklischen Anlagestrategie im Global Strategy-Fonds haben wir heute die Aktienquote wieder der Soll-Quote angepasst und Aktien-ETFs verkauft.

Die Soll-Quoten im Global Strategy-Fonds sind wie folgt:

  • 71% Aktien (weltweit)
  • 9% Rohstoffe
  • 20% Staatsanleihen.

Zum Einsatz kommen Aktien-ETFs, Rohstoff-ETFs und Staatsanleihen ETFs. Teure aktiv gemanagte Investmentfonds setzen wir nicht ein.

Die Anlagestrategie besteht in einem regelmäßigen Re-Balancing. Das heißt, wenn die Aktien steigen, wird der relative Aktienanteil im Fonds über die Soll-Quote von 71% steigen. In diesem Fall verkaufen wir Aktien-ETFs. Fallen umgekehrt die Aktien, dann müssen wir Aktien-ETFs nachkaufen. Auf diese Weise wird eine strikt antizyklische Anlagestrategie regelbasiert umgesetzt.

Diese Strategie des Re-Balancing wird in folgenden Büchern empfohlen:

David Swensen war über lange Zeit sehr erfolgreicher Vermögensverwalter des Yale-Stiftungsvermögens. Und Benjamin Graham gilt als Lehrmeister von Warren Buffet.