Dr. Peterreins Portfolio Consulting GmbH

Impressum

Dr. Peterreins Portfolio Consulting GmbH

Vermögensverwaltung, Anlageberatung, Vermögensberater, Finanzberater

Söltlstraße 2 a
81545 München
Tel.: 089 / 28 70 29-70
Fax: 089 / 28 70 29-71
E-Mail: info@dr-peterreins.de

Handelsregister: HRB 13660 München

Geschäftsführer: Dr. Dr. Hannes Peterreins

USt-IdNr.: DE216789383

Wesentliche Merkmale der Dienstleistung

Die Dr. Peterreins Portfolio Consulting GmbH (kurz „Firma“) erbringt folgende Dienstleistungen:

  • nicht-erlaubnispflichtige Vermögensberatung, Vermögensstrukturberatung
  • Finanzplanung und Vermögens-Reporting
  • Anlagevermittlung gemäß § 1 Abs. 1 a Satz 2 Nr. 1 KWG
  • Anlageberatung gemäß § 1 Abs. 1 a Satz 2 Nr. 1a KWG
  • Abschlussvermittlung gemäß § 1 Abs. 1 a Satz 2 Nr. 2 KWG
  • Finanzportfolioverwaltung (Vermögensverwaltung) gemäß § 1 Abs. 1 a Satz 2 Nr. 3 KWG

Die Erlaubnis für die genannten erlaubnispflichtigen Finanzdienstleistungen nach KWG hat die Firma gemäß § 32 Abs. 1 KWG.

Das Unternehmen ist nicht befugt, sich bei der Erbringung von Finanzdienstleistungen

Eigentum oder Besitz an Geldern oder Wertpapieren von Kunden zu verschaffen. Das Unternehmen betreibt keinen Eigenhandel mit Finanzinstrumenten, darf aber gemäß § 32 Abs. 1a KWG Finanzinstrumente im Anlagevermögen als Eigenbestand halten.

Die Firma arbeitet ferner mit gebundenen Agenten gemäß § 2 Abs. 10 KWG.


Zuständige Behörden für erlaubnispflichtigen Finanzdienstleistungen nach KWG

Die Dr. Peterreins Portfolio Consulting GmbH unterliegt, was die erlaubnispflichtigen Finanzdienstleistungen nach KWG betrifft, der Aufsicht folgender Behörden:

  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin), Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn
  • Deutschen Bundesbank München, Hauptverwaltung, Bereich Banken Finanzaufsicht, 80281 München

Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW)

Die Dr. Peterreins Portfolio Consulting GmbH gehört wie jede Vermögensverwaltung der Entschädigungseinrichtung der Wert­papier­han­dels­un­ter­neh­­men (EdW), 10865 Berlin, an. Die EdW ist eine durch das Ein­la­gen­si­cherungs- und An­legerentschädigungsgesetz (ESAEG) geschaffene Einrichtung zur Sicherung der An­sprü­che von An­legern, die im öffentlichen Auftrag die Entschädigung von Anlegern nach dem ge­nann­ten Gesetz vor­nimmt und Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften bis zu 90% ihres Wertes, ma­xi­mal jedoch jeweils 20.000 € pro Gläubiger schützt.

Verbindlichkeiten aus Wertpapiergeschäften im Sinne des ESAEG sind die Verpflichtungen des Finanzdienstleisters aus Wertpapiergeschäften, einem Kunden Besitz oder Eigentum an Geldern oder Fi­nanzinstrumenten (Aktien, Anleihen, Zertifikate, etc.) oder Rechten aus Finanzinstrumenten zu ver­schaffen. Ansprüche aus Beratungsfehlern sind nicht abgedeckt.

Anspruch auf Entschädigung haben alle Privatpersonen, sowie Personengesellschaften und kleinere Kapitalgesellschaften. Nicht geschützt sind Anleger wie beispielsweise Kreditinstitute, Finanz­dienst­­leister, Versicherungsunternehmen, mittlere und große Kapitalgesellschaften, sowie Un­ter­neh­men der öffentlichen Hand.

VuV – Verband unabhängiger Vermögensverwalter

Die Vermögensverwaltung Dr. Peterreins Portfolio Consulting GmbH ist Mitglied des Verbands der unabhängigen Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV), www.vuv.de.

Allgemeine Informationspflicht zur Ombudsstelle gemäß § 36 VSBG

Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV) hat eine Schlichtungsstelle nach Maßgabe der EU-Richtlinie Nummer 3/11 vom 21.05.2013 über die Alternative Streitbeilegung eingerichtet. Vor der Schlichtungsstelle des VuV können Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Mitgliedern des VuV im Zusammenhang mit Finanzdienstleistungsgeschäften in einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren beigelegt werden.

Die Dr. Peterreins Portfolio Consulting GmbH ist Mitglied des VuV und aufgrund der Satzung des VuV verpflichtet, an einem Schlichtungsverfahren vor dieser Schlichtungsstelle teilzunehmen. Die Anschrift der Schlichtungsstelle des VuV lautet:

VuV-Ombudsstelle, Stresemannallee 30, 60596 Frankfurt am Main.

Weitere Informationen zur Schlichtungsstelle (z.B. weitere Kommunikationsdaten, Antragsformular, Verfahrensordnung, etc.) erhält man unter der Homepage der VuV-Ombudsstelle.

Offenlegung des Vergütungssystems gemäß § 7 InstitutsVergV

Das Gehalt unserer Geschäftsleiter setzt sich aus einer fixen Vergütung und variablen Vergütungsbestandteilen zusammen. Das Gehalt aller anderen Mitarbeiter ist ausschließlich eine fixe Vergütung, einen variablen Anteil gibt es hier nicht. Das Institut verfolgt mit der variablen Vergütung für die Geschäftsleiter einen ambitionierten Ansatz. Dadurch leistet die variable Vergütung ei­nen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele.

Je nach der finanziellen Lage des Instituts kann die variable Ver­gütung bis auf null reduziert werden.

Zur Vermeidung negativer Anreize für die Geschäftsleiter zur Eingehung unverhältnismäßig hoher Risiken durch eine zu starke Abhängigkeit der Geschäftsleiter von der variablen Vergütung besteht eine Obergrenze für die va­riable Vergütung: Die variable Jahresvergütung der Geschäftsleiter darf nicht 20 Prozent der fixen Vergütungsbestandteilen im Jahr übersteigen.

Die Geschäftsleitergehälter entsprechen der marktüblichen Vergü­tung und der Lage des Instituts.

Der Gesamtbetrag der fixen Vergütung, welchen das Institut im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr 2016 an seine Ge­schäftsleiter und Mitarbeiter gezahlt hat, beträgt  404.845 Euro. Es wurden in dem Zeitraum variable Vergütungen von 13.250 Euro entrichtet. Die ausgezahlten variablen Vergütungen verteilen sich auf  einen begünstigten Geschäftsleiter.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV: Dr. Hannes Peterreins


Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Öffentliches Verfahrensverzeichnis gemäß § 4e BDSG

Das öffentliche Verfahrensverzeichnis des Instituts demäß § 4 e Satz 1 BDSG ist hier als pdf abrufbar:
Herunterladen des Verzeichnisses.

Auf Anfrage wird es jedem Interessiertem auch zugesendet. Aktuelle Datenschutzbeauftragte ist Frau Mirjana Peterreins.

Datenschutzhinweis

Ich weise darauf hin, dass ich Google Analystics verwende. Und zwar um folgendes zu erkennen:

  • Wie viele Besucher ich auf meinen Internet-Seiten habe.
  • Welche Seiten wie häufig aufgerufen werden etc.
  • Mit welchen Stichworten meine Internet-Sites häufig gefunden werden.

Was ich nicht erfahre und auch nicht erfahren will, ist, wer genau meine Internet-Seiten besucht.
Selbstverständlich bleiben also die Nutzer meiner Internet-Seiten anonym.

Nachfolgend noch der Informationstext von Google Inc.:

„Google Analytics verwendet sog. ‚Cookies‘, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.“
Offenlegung des Vergütungssystems der Vermögensverwaltung gem. § 7 InstitutsVergV


Das Gehalt unserer Geschäftsleiter setzt sich aus einer fixen Vergütung und variablen Vergütungsbe­standteilen zusammen. Das Gehalt aller anderen Mitarbeiter ist ausschließlich eine fixe Vergütung, einen variablen Anteil gibt es hier nicht. Das Institut verfolgt mit der variablen Vergütung für die Geschäftsleiter einen ambitionierten Ansatz. Dadurch leistet die variable Vergütung ei­nen wichtigen Beitrag zur Erreichung der Unternehmensziele.

Je nach der finanziellen Lage des Instituts kann die variable Ver­gütung bis auf null reduziert werden.

Zur Vermeidung negativer Anreize für die Geschäftsleiter zur Eingehung unverhältnismäßig hoher Risiken durch eine zu starke Abhängigkeit der Geschäftsleiter von der variablen Vergütung besteht eine Obergrenze für die va­riable Vergütung: Die variableJahresvergütung der Geschäftsleiter darf nicht 20 Prozent der fixen Vergütungsbestandteilen im Jahr übersteigen.

Die Geschäftsleitergehälter entsprechen der marktüblichen Vergü­tung und der Lage des Instituts.

Der Gesamtbetrag der fixen Vergütung, welchen das Institut im letzten abgeschlossenen Geschäftsjahr an seine Ge­schäftsleiter und Mitarbeiter gezahlt hat, beträgt 186.951,89 Euro. Es wurden in dem Zeitraum variable Vergütungen von 3.768 Euro entrichtet. Die ausgezahlten variablen Vergütungen verteilen sich auf einen begünstigten Geschäftsleiter.