Manchmal ist „Öko“ Anlagebetrug

Ich habe bereits in einem meiner früheren Blog-Beiträge geschrieben, dass der Begriff „Öko“ bei der Geldanlage mit sehr großer Vorsicht zu genießen ist (Link dorthin).  Dieser Begriff wird gerne dazu verwendet, um moralisch gesinnte Menschen hinters Licht zu führen und mit schlechten Anlageformen abzuzocken. Das ist sehr traurig. Passiert aber.

Deswegen sage ich: Man muss ganz besonders wachsam sein, wenn ein Anlageprodukt als „nachhaltig“, „ökologisch“ oder mit sonst einem hochtrabenden Namen tituliert wird.

Das zeigt insbesondere das nachfolgende Video…


Die Firma EECH AG sammelte vor Jahren Geld in Form einer sogenannten Solaranleihe und einer Windkraftanleihe ein, um damit Investitionen in erneuerbare Energien zu tätigen. Die Firma lockte erstens mit einer guten Rendite und zweitens damit, eine gute Sache für die Umwelt zu unterstützen. Video zu der Solar-Anleihe und der Windkraft-Anleihe:
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=7LmmwoR95dg&hl=de&fs=1&]

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)